Mythen in der Pflege (5): „Wer soll das bezahlen?“

Pflegekräfte? Pfft. Brauch ich nich!

Aber: Sollte ich je auf fremde Hilfe angewiesen sein, brauche ich ganz viele Drohnen. Ich brauche weiterhin den hoffentlich (?) irgendwann einmal fertigen BER vor den Toren der Stadt, eine schicke Oper in deren Mitte, die Maut für die Autobahn vor meinem Fenster undsoweiter.

Wozu?

Damit ich nicht in meinen Ausscheidungen liege oder sitze. Damit ich mich nicht wundliege. Damit ich mobil bleibe, soweit es geht. Damit ich nicht vergesse, meine Medis zu nehmen. Damit ich nachts nicht irgendwohin laufe auf die Straße, im Schlafanzug, bei Minus zehn Grad, weil ich nach Hause will. Damit ich nicht verdurste oder verhungere.

Damit jemand für mich da ist.

Und jetzt alle:

„Wer hat soviel Pinke, Pinke,

wer hat so viel Geld?“

Dies wurde übrigens in zehn Minuten von einem Einzelnen geschrieben.

Ein bisschen mehr Geld für ein bisschen bessere Pflege aufzutreiben – dazu sehen sich Generationen von Politikern bei Bund und Ländern seit Jahrzehnten NICHT in der Lage.

Finde den Fehler.

Advertisements

3 Gedanken zu “Mythen in der Pflege (5): „Wer soll das bezahlen?“

  1. Der BER koste pro Monat etwa 40 Millionen was alle Bürger zu recht aufregt.
    Verteilt auf etwa 2 Millionen Pflegebedürftige wären das etwa 20 € im Monat die wir pro Pflegebedürftigen mehr hätten. Das dürfte mit Sicherheit nicht ausreichen.
    Daraus folgt wenn wir die Einnahmen für die Pflegeversicherung nicht massiv erhöhen ( egal ob aus Steuern oder Abgaben ) haben wir tatsächlich viel zuwenig Geld für die Pflege.
    Nur ist eine verfunfachung der Pflegeversicherungsbeiträge in einer Demokratie nur schwer durchzusetzen.
    Alle unsinnigen Ausgaben abzschaffen reicht nicht nur nicht aus sondern bringt nichtmal viel. 😦

    Gefällt mir

  2. Pflege und Gewinnorientierte Unternehmen passen nicht zusammen, das zeigt die Entwicklung.
    Das heißt nicht, dass das zwangsläufig sein muss, das es nicht zusammen passt.
    Andernseits vernichten Politiker Miliarden Euro für Banken und Krieg (was ist das sonst, wo die BW ist?).
    Politiker an die Front.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s