Lesetipp

So siehts aus.

„Meine „Pausen“ gestalten sich so, dass ich mich zum Frühstück/Abendessen hinsetze.
Ich schneide eine Semmel auf, öffne die Butterpackung und schmiere die eine Hälfte.
Es klingelt.
Ich bringe einem Patienten die Bettschüssel.
Ich schmiere das Brot fertig und beiße zweimal ab.
Es klingelt wieder.
Ich bringe einem gehfähigen Patienten einen Krug Wasser.
Ich esse die eine Hälfte fertig.
Es klingelt.
Ich helfe dem ersten Patienten von der Bettschüssel und säubere sein mit Stuhlgang verschmiertes Gesäß.
Ich esse mein Brot fertig.
Meine Pause ist beendet.“

Ein an sich schöner Beruf verkommt. Und zwar zu etwas, an das man – wenn überhaupt – nur noch mit Bauchschmerzen denkt.

http://www.pflegenot2014.de/gedanken-zum-pflegestreik/

Advertisements

Mythen in der Pflege – Nr. 1 – mit Streikliste!

„IN DER PFLEGE WIRD NICHT GESTREIKT.“

–> Was ist dran?

Ein Körnchen Wahrheit, denn tatsächlich tun sich viele Pflegende schwer mit dem Thema.

–> Mögliche Ursachen:

Starkes Verantwortungsbewusstsein den zu Pflegenden gegenüber // Angst um den Arbeitsplatz bzw vor sonstigen Schikanen // Resignation – „Das bringt ja doch nichts!“ // fehlende Kraft – wer schon ausgebrannt ist, kämpft nicht mehr // fehlende betriebliche Organisation – es gibt tatsächlich noch Betriebe ohne Mitarbeitervertretung // mangelnde Solidarität untereinander und mehr.

–> Wie kam es zu diesem Mythos?

Weiterlesen